Weltgebetstag am 03. März 2017 um 18:00

20. Februar 2017

titelbild-weltgebetstag-2017-rowena-apol-laxamana-sta-rosa-copyright-wgt-ev„Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist. In den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig Überlebensfrage. Mit ihr laden uns philippinische Christinnen zum Weltgebetstag ein. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten wandern um den Globus, wenn ökumenische Frauengruppen am 3. März 2017 Gottesdienst feiern.

Herzlich laden wir Sie zu unserem diesjährigen Weltgebetstags-Gottesdienst um 18:00 Uhr in unserem Gemeindehaus in Andersenring 29 mit anschließendem landestypischen Büffet ein.

 

 


Februar

1. Februar 2017

 

Der Schnee schmilzt, erste Sonnenstrahlen, die vom Frühling künden, bahnen sich ihren Weg auch zu unserer Kirche und ihrem Kirchturm. Wie in mittelalterlichen Dorfkirchen auch steht der Turm vom Kirchgebäude getrennt. War es damals ein Blitzschutz, damit die Kirche bei einem Blitzschlag nicht auch die Kirche trifft, ist es seit 50 Jahren mehr dem architektonischen Gedanken geschuldet. Unsere rechteckige Kirche hätte mit einem Turm nicht den Charakter, den sie hat.

Am Turm zeigt keine Uhr zeigt wie spät es ist, sondern das Kreuz erinnert, was die Stunde schlägt: Christus ist hier. Nah beim Turm und mitten in der Gemeinde. Das ist mehr als eine Zeitansage sondern ein Versprechen für die Ewigkeit. „Ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende.“

Frühlingserwachen. Bald geht es wieder in unsere Kirche. Vorfreude

 


Januar

20. Januar 2017

Die Kirche ist leer, denn der Gottesdienst wird im Gemeindehaus nebenan gefeiert; in der sogenannten Winterkirche. Ein erfolgreicher Wechsel, den wir schon vor Jahrzehnten aus Kostengründen eingeführt hatten, um Heizkosten zu sparen. Von Anfang an aber ist es ein Erfolg, denn das  Zusammenrücken auf gepolsterten Stühlen, ohne Jacke oder Mantel wird gut angenommen.

Die Kirche schläft derweilen bis Palmarum, wenn der Konfirmationsgottesdienst wieder in der Kirche stattfindet, wenn aus den Klavier- wieder Orgelklänge werden und die „kuschelige Nähe“ im Gemeindehaus von der großen Weite des Gemeindehauses abgelöst wird.

Draußen umfrieden seit Jahrzehnten unsere Platanen die Kirche.  Wenn man sie so im Winter sieht, könnten sie an die Verzweigungen unseres Gemeindelebens erinnern. Auch die Wichern-Gemeinde hat  einen Stamm und viele Äste und Zweige, an deren Ende Blätter jedes Jahr aufs Neue kommen und gehen, wachsen und fallen. Jesus ist der Stamm. Die immer noch vielen Gruppen und Kreise bilden die Äste und Zweige, große wie kleine, alte wie neu hinzu Gewachsene. Die Aktionen, Gebete und Handlungen von Kindern, Jugendlichen, Männern und Frauen sind wie lebendige  Blätter. Zarte Knospen im Frühjahr, dichtes Grün, das im Sommer Schatten spendet, ein bunter Teppich im Herbst zu Füßen der immer stärker werdenden Stämme und im Winter Ruhe und Zeit, sich auf Neues vorzubereiten

 


Der neue Kirchengemeinderat ist gewählt

8. Dezember 2016

Der neue Kirchengemeinderat (KGR) ist gewählt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Wählerinnen und Wähler für die sensationelle Wahlbeteiligung von 6,9% und an den Wahlvorstand für den reibungslosen Ablauf der Wahl.

Von den 13 Kandidaten wurden gewählt und nachberufen (in alphabetischer Reihenfolge):

Sven Fanick, Gisela Gindler, Christoph Jarosz, Simona Kautzsch, Heinz Dieter Kinnert, Karin Kinnert, Bernd Klöpper, Renate König, Gabriele Lasezki, Petra Riesel, Sven Schäfer, Christa Schmidt.

Die Pastoren Christian Gauer und Olaf Klein sind qua Amt „geborene“ Mitglieder des KGR.


Der neue Gemeindebrief ist da

18. November 2016

Der Gemeindebrief mit der Herbstausgabe 2016 ist da. Er kann hier heruntergeladen werden und wird auch in den nächsten Tagen in die Briefkästen verteilt.


Nun ist es endlich soweit – Kirchengemeinderatswahl 2016 am 1. Advent im Gemeindehaus Andersenring 29

11. November 2016

krg_06_300

Die Kandidaten sind gefunden und veröffentlicht (siehe auch hier). Sie haben sich  in der Gemeindeversammlung vorgestellt. Haben erzählt, wer sie sind und was sie antreibt und warum sie sich in den Kirchengemeinderat wählen lassen wollen. Ganz unterschiedlich sind ihre Motive, aber eines ist allen gemeinsam:

Sie haben gute Erfahrungen mit ihrer Wichern–Gemeinde gemacht. Mit den Menschen, für die sie sich einsetzen; für die sie ihre Kraft und Zeit bereitstellen – ehrenamtlich, jede Woche neu.

Den Rest des Beitrags lesen »


Lebendiger Adventskalender

1. November 2016

Herzliclakhe Einladung zum „Lebendigen Adventskalender“

Auch in diesem Jahr sind wir vom 01. bis 24.12. eingeladen, uns um 18:00 Uhr für ca. 20 Minuten an den Häusern in den Advent einzustimmen.

Lassen Sie sich überraschen, was die neuen und auch die erfahrenen Gastgeberinnen und Gastgeber in diesem Jahr präsentieren. Kommen Sie ins Gespräch mit Nachbarn, Bekannten, „neuen Gesichtern“!  Die Liste der „Türchen“ hier zum Herunterladen. Den Rest des Beitrags lesen »