Dezember

Heerscharen von himmlischen Mitarbeiterinnen machen übers Jahr die vielseitigsten Angebote in unserer Gemeinde erst möglich. Sei es in Gruppen und Kreisen, in der Küche, beim Austeilen von Gemeindebriefen, Packen von Paketen, Geduld in Gremien oder andere Fähigkeiten und Möglichkeiten, die Einzelne der Gemeinde in den Dienst stellen. Es ist ein großes Heer von Kindern, Jugendlichen, Männern und Frauen, die den Schatz der Gemeinde ausmachen.

In der Mitternachtsmette beginnt die Stille und Heilige Nacht – gefeiert in Gebet und Gesang mit Stille und einigen wenigen, ruhigen  Texten, denn psssst: Er schläft ja noch – gerade geboren, dessen Geburtstag wir feiern. In der abgebildeten Mitternachtsmette ging es, wie in jedem Gottesdienst darum, Himmel und Erde, oben und unten, Mensch und Gott zusammen zu bringen. So konnte jeder der Gottesbesucherinnen und – besucher zu einer kleinen feinen Orgelmeditation an den Altar treten und sich seinen/ihren Engel aussuchen und mit nach Hause nehmen. Das Kreuz blieb für diese Nacht die ganz besondere Krippe, in der Jesus, von Maria und Joseph behütet und von Engeln bewacht, blieb. Die anderen Engel haben noch an diesem Abend in vielen Häusern und Wohnungen daran erinnert, welch himmlische Heerscharen nicht nur damals Gott lobten und priesen sondern auch heute noch in Wichern ihren Teil dazu beitragen, dass wir eine Ahnung davon erhalten, dass Gott und wir zusammengehören – auch hier bei uns in Johann-Hinrich Wichern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: