Der neue Gemeindebrief ist da!

27. November 2017

Oktober

1. Oktober 2017

 

Die Tage werden kürzer. Das Licht wird weniger. Die Sonne macht sich rar. Lichterfeste beginnen zum Ende des Monats ganz langsam die Häuser in warmes Licht zu hüllen.  In diesen Tagen beginnen die Vorbereitungen für das große Lichterfest mit Umzug und einer besonderen Andacht in unserer Kirche. Wenn die Kirchenglocken um 18 Uhr läuten, kommen die Kinder mit den unterschiedlichsten Laternen in die Kirche und staunen über das andere Licht. Die Kirche hat ihr blaues Kleid angezogen, so sieht auch der Altar anders aus.

Der heilige Martin stand dieses Mal im Mittelpunkt und seine Geschichte vom Teilen. Das kommt Allen sehr bekannt vor, denn das kennen wir in Wichern. Wir teilen nicht nur Zeit und Kummer miteinander sondern auch Brot und Wein, Gemeindeleben und die Suche nach den richtigen Antworten auf unsere Fragen. „Tragt in die Welt nun ein Licht!“ kann man dann in den Straßen hören. Die Kinder singen und laufen bis sie wieder auf dem Kirchplatz ankommen. Beleuchtet von Feuerkörben wird nun Warmes gegessen und getrunken; und wenn die Glocken zum zweiten Mal läuten, tragen alle ihr Licht wieder nach Hause – und nicht selten leuchtet es dann auch in manchen Augen – bei Groß und Klein.


Der neue Gemeindebrief ist da!

25. August 2017

„Januar, Februar, März, April, die Jahresuhr steht niemals still.

Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser!

Titelbild des Gemeindebriefes lächeln ja nicht grundlos so fröhlich in die Kamera. Die KiBiWo wird zum 34. Mal von einem tollen Team an Ehren- und Hauptamtlichen durch- dacht, vorbereitet und durchgeführt. Fehlen nur noch ganz viele interessierte, aufgeweckte Kinder, mit denen wir eine aufregende Zeit verbringen werden. Es wird auf jeden Fall spannend.

Geht es Ihnen und Euch genauso? Gefühlt haben wir eben noch einen bunten und fröhlichen Ostergottes- dienst gefeiert. Lauthals nach kleiner Winterpause, die ersten Strophen von „Geh aus mein Herz“ in unseren Gottesdiensten gesungen. Die Jahresuhr steht wirklich nicht still. Auch hier in Wichern nicht.

Mai, Juni, Juli, August, weckt in uns allen die Lebenslust.“

Der Gemeindebrief mit der Herbstausgabe 2017 ist da. Er kann obenheruntergeladen werden und wird auch in den nächsten Tagen in die Briefkästen verteilt.


Weltgebetstag 2017

5. März 2017

wgtgemeindenetzAm Freitag den 03.03.2017 war es wieder so weit; in über 170 Ländern der Welt hieß es: Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebetstag!

In unserer Gemeinde sind in diesem Jahr knapp 70 Menschen der Einladung der philippinischen Frauen gefolgt. Gemeinsam haben wir den fünftgrößten Inselstaat der Welt singend, betend und bei einem Buffet mit landestypischen Köstlichkeiten auch schmeckend erlebt. Wir haben gehört von den Gesätzen von denen das Land geprägt ist. Auf der einen Seite Naturschönheiten wie Urwälder und Riffe, auf der anderen Seite gibt es zerstörerische Naturgewalten wie Vulkane, Taifune und Überschwemmungen. Die Menschen des Landes stehen auch politisch betrachtet vor großen Herausforderungen. Unter der Regierung des Präsidenten Duterte kommt es immer wieder zu Menschenrechtsverletzungen.

Was ist denn fair? Diese Frage hatte das diesjährige Weltgebetstags-Komitee als Motto für den  Gottesdienst gewählt. Mit dem Gleichnis über den Weinbergbesitzer aus dem Matthäus-Evangelium sind wir gemeinsam auf die Suche nach einer Antwort gegangen. Wir haben gehört von der Gerechtigkeit Gottes, die eine ganz andere ist als die unsere. Vor Gott können wir Menschen uns unseren Lohn nicht verdienen. Gott gibt uns Menschen das, was wir brauchen.

Das Vorbereitungsteam freut sich bereits auf den Weltgebetstag 2018, der aus Surinam kommen wird.


Der neue Gemeindebrief ist da

18. November 2016

Der Gemeindebrief mit der Herbstausgabe 2016 ist da. Er kann hier heruntergeladen werden und wird auch in den nächsten Tagen in die Briefkästen verteilt.


Nun ist es endlich soweit – Kirchengemeinderatswahl 2016 am 1. Advent im Gemeindehaus Andersenring 29

11. November 2016

krg_06_300

Die Kandidaten sind gefunden und veröffentlicht (siehe auch hier). Sie haben sich  in der Gemeindeversammlung vorgestellt. Haben erzählt, wer sie sind und was sie antreibt und warum sie sich in den Kirchengemeinderat wählen lassen wollen. Ganz unterschiedlich sind ihre Motive, aber eines ist allen gemeinsam:

Sie haben gute Erfahrungen mit ihrer Wichern–Gemeinde gemacht. Mit den Menschen, für die sie sich einsetzen; für die sie ihre Kraft und Zeit bereitstellen – ehrenamtlich, jede Woche neu.

Den Rest des Beitrags lesen »


7×7+1>>50

16. Mai 2016

Das Ganze ist mehr als die Summe der einzelnen Teile!

image